Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Autor Thema: Filk in einer "Kulturkolumne"  (Gelesen 3472 mal)

Katy

  • FilkCONtinental Orga
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 148
  • Music is life - the rest is just details!
    • Profil anzeigen
    • Ju & Katy
Filk in einer "Kulturkolumne"
« am: 2004-09-29, 12:27:35 »

Eigentlich hat\'s nix mit LFA zu tun ... aber irgendwie stellte ich fest, dass es keine "Filk-News allgemein" Sparte gibt, also poste ich es hier.

Meine filk.de logs sagen mir ja, wer von wo auf meine Seiten zugreift. Mit einigermassen grossem Erstaunen hab ich gesehen, dass von unten verlinktem Artikel auf filk.de zugegriffen wurde. Wo der Autor uns wohl gefunden hat? Sehr kurios :)

http://www.brandeins.de/home/inhalt_detail.asp?id=1494&MenuID=8&MagID=55&sid=su217110101633599815

Aber ... auch wenn er wohl persönlich keinen Filk mag, hatte er zumindest noch positive Worte übrig *g*.
Er wünscht uns "ein langes Leben im blühenden Abseits".
Danke, gleichfalls ;-)
« Letzte Änderung: 2004-09-29, 12:29:34 von Katy »
Gespeichert
A friend is someone who knows the song in your heart and can sing it back to you when you've forgotten the words.

Sunny

  • Gast
Re: Filk in einer "Kulturkolumne"
« Antwort #1 am: 2004-09-29, 12:37:01 »

Naja - eigentlich ist ja nur der letzte Absatz zum Thema Filk. Aber ich finde ihn - trotz der Abneigung des Autors gegen Lieder über Trolle und Außerirdische *g* - gar nicht so schlecht. Mir kommt da irgendwie so ein Bild vor Augen von einem schulterzuckenden, kopfschüttelnden Typen, der leise vor sich hin murmelt: "Wer\'s mag..!"
*g*  ;D

Zumindestens würde ich sagen ist der Artikel gut recherchiert.
« Letzte Änderung: 2004-09-29, 12:37:29 von Sunny »
Gespeichert

Aryana

  • FilkCONtinental Teilnehmer
  • Senior Member
  • *
  • Beiträge: 350
  • 5 of 5
    • Profil anzeigen
    • Tina Albas Autorenblog
Re: Filk in einer "Kulturkolumne"
« Antwort #2 am: 2004-10-05, 11:30:43 »

:-)
Wobei Filk ja nun auch ein bißchen mehr ist als nur Lieder über Außerirdische und Trolle (der Auto sollte vielleicht aber DOCH mal die CD "Aliens ate my homework" von Jeff & Maya Bonhoff hören...). Und soweit ich weiß, bezeichnet Heather ihre "persönlichen" Sachen nicht wirklich als Filk, oder? *grübel*
Naja, wurscht. Sollen die doch über uns denken, was sie wollen! :-) Marion Zimmer Bradley ist ja wohl auch eine ausgesprochene Filk-Hasserin gewesen, hat aber selber auch die Lieder aus dem Herrn der Ringe vertont (einige dieser Vertonungen sind auf der "Starlit Jewel" von Broceliande drauf). Wie passt denn das zusammen?

:-)

*hugs*

Aryana
Gespeichert

Lastalda

  • FilkCONtinental Teilnehmer
  • Senior Member
  • *
  • Beiträge: 292
  • Catzerin
    • Profil anzeigen
Re: Filk in einer "Kulturkolumne"
« Antwort #3 am: 2004-10-18, 15:38:02 »

eigentlich gar nicht, aber wenn sie meint...
Heather bezeichnet sich generell nciht als Filkerin (nachzulesen auf ihrer homepage), ich glaube, wegen dem "kommerziell"-Aspekt, also weil sie davon lebt und Filk ja streng genommen Hobbymusik ist. Aber das ist wohl Ansichtssache, und streng kann man im Filk eh nichts nehmen...

LAstalda
Gespeichert
If you will share my music I don't have to be the best.